GDB-Ausgaben automatisch in eine Datei schreiben

Gelegentlich stolpert man mal über Programme, die bei bestimmten Aktionen abstürzen. Als Linux-User möchte man dann natürlich den Entwicklern, die uns die Software meist kostenlos zur Verfügung stellen, dann natürlich helfen indem man einen Fehlerbericht (Bugreport) sendet und ggf. schon Informationen zur Lokalisierung des Fehlers beisteuert.
Letzters kann man tun indem man genau schreibt wie sich der Fehler reproduzieren lässt und einen Backtrace anhängt.

Bisher habe ich die Ausgaben des Debuggers GDB mühsam aus dem Terminal in eine Textdatei kopiert, da ich es nie hinbekam die Ausgaben in eine Textdatei umzuleiten. Heute fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Das geht doch ganz einfach mit tee. Die meisten Shell-Profis werden hier natürlich lachen, aber ich kam bisher noch nicht auf die Idee, das mit tee zu lösen. :D

Ich zeige das Vorgehen kurz am Beispiel des Programmes GIMP.

Mein bisheriges Vorgehen:

gdb gimp
run

Dann bringt man das Programm zum Absturz und gibt darauf folgendes ein:

bt full>

Um die Ausgaben in die Datei gimp.txt im aktuellen Ordner zu schreiben muss man den Aufruf nur leicht modifizieren:

gdb gimp | tee gimp.txt
run

Teilen: E-Mail

Hinterlasse einen Kommentar oder diskutiere im OSBN-Chat.

In den Kommentaren können folgende Formatierungen genutzt werden.