Flash: Lasst es endlich sterben

Flash war ja schon immer recht häufig von Sicherheitslücken betroffen, aber in letzter Zeit häufen sich die Security Advisories für den Flash-Player extrem (u.a. durch die Hacking Team-Geschichte).

Nicht nur die Sicherheitslücken sprechen gegen Adobes Flash, auch die Instabilität. Gut das mag jetzt subjektiv sein, aber bei allen Browserabstürzen oder -hängern auf meinen Rechnern in den letzten Jahren wurde gerade ein Video in einem Flashplayer wiedergegeben.

Besonders schlimm finde ich das, da es mit HTML5 eine Alternative zum Einbinden von Videos gibt (dafür wird Flash ja meistens genutzt). Also bitte nutzt die Möglichkeiten von HTML5 und bindet Videos darüber ein. Natürlich bitte mit einem freien Codec.

Interessant finde ich auch folgendes:
Deaktiviert man den Flashplayer, lässt aber das PlugIn installiert bringen viele Seiten eine Fehlermeldung und man kann das Video nicht sehen. Deinstalliert man das PlugIn wird man plötzlich auf eine HTML5-Version weitergeleitet und kann das Video sehen.
Manche Seiten verweigern aber auch dann noch die Wiedergabe des Videos. Schwindelt man den Seiten aber mit einem Browser-AddOn, wie beispielsweise User Agent Overrider, vor mit einer anderen Kombination aus Browser und Betriebssystem unterwegs zu sein, können auch diese Seiten häufig Videos über HTML5 wiedergeben. Meiner Erfahrung nach klappt das meistens mit einem Browserstring der Kombination iOS / Safari.
Ich finde es sinnlos und dreist viele User dazu zu gängeln eine instabile, proprietäre Software zu installieren, die auch noch häufig gravierende Sicherheitsmängel aufweist obwohl es eine Alternative gibt und man diese sogar implementiert hat. Warum kann man die Seitenbesucher, die den Flash-Player deaktiviert oder deinstalliert haben nicht einfach auf die vorhandene HTML5-Lösung umleiten? Warum muss man dazu erst vorgeben mit einem iPhone oder iPad unterwegs zu sein?

Teilen: FB | G+ | TW | E-Mail

Hinterlasse einen Kommentar oder diskutiere im OSBN-Chat.

In den Kommentaren können folgende Formatierungen genutzt werden.