Einen eigenen Backport von Onionshare bauen

Onionshare ist ein nützliches Tool um Dateien über Tor auszutauschen, aber leider nicht in Debian Stretch vorhanden. Ich beschreibe hier, wie ich mir meinen eigenen Backport aus den Testing-Quellen gebaut habe. Dieser Beitrag kann als grobe Richtschnur zum Bauen "eigener Backports" am Beispiel von Onionshare betrachtet werden.

Als erstes habe ich die Quell-Repositories von Stable und Testing in die Datei /etc/apt/sources.list eingefügt:

# Stretch Sources
deb-src https://ftp.de.debian.org/debian/ stretch main 

# Testing Sources
deb-src https://ftp.de.debian.org/debian/ testing main 

Anschließend habe ich die Paketlisten aktualisiert und alle Pakete installiert, die notwendig sind um Onionshare zu kompilieren:

# apt update
# apt --no-install-recommends build-dep onionshare/testing

Um Pakete als unprivilegierter Benutzer kompilieren zu können wird noch das Paket fakeroot benötigt:

# apt install fakeroot

Sind alle Abhängigkeiten für den Bau von Onionshare installiert, kann Onionshare aus dem Quellpaket von Testing gebaut werden:

$ apt source -b onionshare/testing

Wurde das Paket erfolgreich gebaut kann Onionshare jetzt installiert werden:

# dpkg -i onionshare_0.9.2-1_all.deb

Danach habe ich die beiden Einträge in der Datei /etc/apt/sources.list wieder auskommentiert:

# Stretch Sources
#deb-src https://ftp.de.debian.org/debian/ stretch main

# Testing Sources
#deb-src https://ftp.de.debian.org/debian/ testing main

WARNUNG: Ein selbst kompiliertes Paket wird nicht von der Distribution mit Sicherheitsupdates versorgt, d.h. man ist selbst dafür verantwortlich dieses aktuell zu halten!

Hinterlasse einen Kommentar oder diskutiere im OSBN-Chat.

In den Kommentaren können folgende Formatierungen genutzt werden.