Kurztipp: Zugriff auf WiFi captive portal bei Nutzung eines eigenen DNS

Ich hatte häufig Probleme mich bei captive portals von öffentlichen WLANs, z.B. in Flughäfen, einzuloggen da ich per /etc/resolv.conf einen eigenen DNS-Server, in meinem Fall dnscrypt, einsetze. Durch das Nutzen eines fest vorgegebenen DNS-Servers, statt der automatischen Nutzung des DNS des WLANs, kommt man nicht auf die Vorschaltseite auf der man sich für das WiFi freischalten kann.
Mit folgendem Vorgehen konnte ich aber bei meinen letzten Versuchen in öffentlichen WiFis immer die Vorschaltseite öffnen:

# route -n
Kernel-IP-Routentabelle
Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
0.0.0.0         192.168.178.1   0.0.0.0         UG    600    0        0 wlp2s0
169.254.0.0     0.0.0.0         255.255.0.0     U     1000   0        0 wlp2s0
192.168.178.0   0.0.0.0         255.255.255.0   U     600    0        0 wlp2s0

In der Zeile startend mit 0.0.0.0 findet man in der zweiten Spalte die IP des Netzwerkrouters, gibt man diese mit vorangestelltem http:// in den Browser ein sollte man das captive portal zu sehen bekommen. Bei mir hat das bisher zuverlässig funktioniert. Ich würde mich über Feedback freuen ob das bei anderen auch funktioniert, da ich nicht so häufig in fremden Netzwerken unterwegs bin.

Update 2019-05-19

Mir ist aufgefallen, dass es besser funktioniert wenn man die IP als DNS-Server in die /etc/resolv.conf einträgt (zumindest temporär) und danach im Browser z.B. google.de aufruft. Dann wird man automatisch zum captive portal weitergeleitet.

Inhalt

Teilen: E-Mail

Hinterlasse einen Kommentar oder diskutiere im OSBN-Chat.

In den Kommentaren können folgende Formatierungen genutzt werden.