CD-Ripper morituri: Falsche Dateirechte

Ich nutze derzeit zum Rippen von CDs morituri, doch leider fiel mir auf, dass die von morituri erstellten Dateien nicht die Rechte erhielten, die ich bei umask in der /etc/login.defs eingestellt hatte. In meinem Fall hatten die Dateien die Rechte -rw--wxrwx statt, wie gewünscht, -rw-r-----. Die Lösung fand ich in diesem Bugreport: Es genügt in der Datei /usr/lib/python2.7/dist-packages/morituri/program/cdparanoia.py die Zeile self.file_mode = 0666 - umask folgendermaßen abzuändern: self.file_mode = 0666 & ~ umask

Weiterlesen

Kurztipp: Versionsüberprüfung für Extensions der Gnome Shell deaktivieren

Ich hatte desöfteren den Fall, dass Extensions für die Gnome Shell nicht für neue Gnome3-Versionen aktualisiert wurden. Bisher hatte ich Glück und die Extensions funktionierten auch alle mit den neueren Versionen, ich musste lediglich die aktuelle Version als unterstützt in die Datei ~/.local/share/gnome-shell/extensions/*EXTENSION_ORDNER*/metadata.json eintragen.
Heute habe ich bei Pro-Linux einen Kommentar gesehen, wie man die Versionsprüfung dauerhaft abschaltet.

Weiterlesen

Empfehlung: CD-Ripper morituri

Um CDs möglichst fehlerfrei zu rippen wird immer das Programm Exact Audio Copy (EAC) empfohlen, welches leider nur für Windows verfügbar ist. Bisher habe ich unter Linux Rubyripper verwendet und war sehr zufrieden. Rubyripper funktioniert zwar noch, wird aber nicht mehr weiterentwickelt. Um nicht irgendwann ohne ordentlichen CD-Ripper auskommen zu müssen habe ich mich nach Alternativen umgesehen und bin auf morituri gestoßen.

Weiterlesen

Sailfish: Bilder automatisch zur Owncloud hochladen

Unter Android habe ich die Owncloud-App einzig zu dem Zweck genutzt meine Bilder automatisiert in meine Owncloud hochzuladen, wenn ich eine WLAN-Verbindung hatte. Diese Funktion vermisse ich derzeit bei meinem Jolla. Es gibt zwar eine Owncloud-App, aber diese hat wohl diese Funktion nicht und außerdem habe ich es noch nicht geschafft mich einzuloggen. Hier kommt mir entgegen, dass Sailfish OS ein Linux ist und sogar standardmäßig SSH und rsync an Board hat.

Ich habe mein Jolla nun so automatisiert, dass es meine Bilder bei WLAN-Verbindung automatisch in den Owncloud-Ordner auf meinem uberspace hochlädt, den zuvor die Android-App benutzt hat.

Weiterlesen

rostrotkupferbraunbronze

Derzeit bin ich ja Vollbartträger. Das war keine bewusste Modeentscheidung sondern entstand aus Faulheit, da ich mich in einer Zeit in der ich beruflich viel unterwegs war auf das Rasieren verzichtete. Nachdem aus dieser Faulheit ein Vollbart entsprang wollte ich diesen nicht mehr abrasieren, da ich Gefallen an ihm gefunden habe. Langer Rede kurzer Sinn: Dieser Monolog spricht mir in einigen Punkten aus dem Bart der Seele und ist sehr witzig.

Weiterlesen

Kurztipp: Webcam-Modul beim Systemstart entladen

Ich führe nie Videochats durch und benutze die integrierte Webcam meines Laptops nie. Damit nicht irgendwelche Programme ohne mein Wissen auf die Webcam zugreifen können habe ich nun beschlossen das Modul automatisch beim Systemstart zu entladen. Dazu fügt man folgende Zeile (irgendwo vor exit 0) in die Datei /etc/rc.local ein: modprobe -r uvcvideo Ganz paranoide können die Webcam natürlich auch einfach abkleben. ;o)

Weiterlesen