Erneute Empfehlung: Runalyze

Ich habe Runalyze zwar hier schon mal vorgestellt, aber ich möchte heute noch mal darauf hinweisen. Mittlerweile hat man Blog durch diverse Planeten eine höhere Reichweite und die Wahrscheinlichkeit, dass jemand, für den Runalyze von Nutzen ist, darauf aufmerksam wird ist höher. Außerdem habe ich dieses Jahr wieder angefangen Rad zu fahren und nutze dadurch Runalyze intensiver. Runalyze wurde primär von Läufern für Läufer entwickelt, aber kann auch für andere Sportarten verwendet werden.

« Weiterlesen »

Flash: Lasst es endlich sterben

Flash war ja schon immer recht häufig von Sicherheitslücken betroffen, aber in letzter Zeit häufen sich die Security Advisories für den Flash-Player extrem (u.a. durch die Hacking Team-Geschichte). Nicht nur die Sicherheitslücken sprechen gegen Adobes Flash, auch die Instabilität. Gut das mag jetzt subjektiv sein, aber bei allen Browserabstürzen oder -hängern auf meinen Rechnern in den letzten Jahren wurde gerade ein Video in einem Flashplayer wiedergegeben. Besonders schlimm finde ich das, da es mit HTML5 eine Alternative zum Einbinden von Videos gibt (dafür wird Flash ja meistens genutzt).

« Weiterlesen »

upgrade-system - gefällt mir nicht

Über diesen Thread wurde ich auf upgrade-system aufmerksam. Die Idee ist ja ganz nett, wie folgender Auszug aus der man-page belegt: upgrade-system is an APT front-end that simplifies regular upgrading of Debian systems, only requiring an administrator's intervention whenever updated packages necessitate the configuration of new features. The command sequentially performs the following operations: Synchronize the list of available Debian packages. Upgrade all installed packages to their newest versions.

« Weiterlesen »

CD-Ripper morituri: Falsche Dateirechte

Ich nutze derzeit zum Rippen von CDs morituri, doch leider fiel mir auf, dass die von morituri erstellten Dateien nicht die Rechte erhielten, die ich bei umask in der /etc/login.defs eingestellt hatte. In meinem Fall hatten die Dateien die Rechte -rw--wxrwx statt, wie gewünscht, -rw-r-----. Die Lösung fand ich in diesem Bugreport: Es genügt in der Datei /usr/lib/python2.7/dist-packages/morituri/program/cdparanoia.py die Zeile self.file_mode = 0666 - umask folgendermaßen abzuändern: self.file_mode = 0666 & ~ umask

« Weiterlesen »

Kurztipp: Versionsüberprüfung für Extensions der Gnome Shell deaktivieren

Ich hatte desöfteren den Fall, dass Extensions für die Gnome Shell nicht für neue Gnome3-Versionen aktualisiert wurden. Bisher hatte ich Glück und die Extensions funktionierten auch alle mit den neueren Versionen, ich musste lediglich die aktuelle Version als unterstützt in die Datei ~/.local/share/gnome-shell/extensions/*EXTENSION_ORDNER*/metadata.json eintragen.
Heute habe ich bei Pro-Linux einen Kommentar gesehen, wie man die Versionsprüfung dauerhaft abschaltet.

« Weiterlesen »

Empfehlung: CD-Ripper morituri

Um CDs möglichst fehlerfrei zu rippen wird immer das Programm Exact Audio Copy (EAC) empfohlen, welches leider nur für Windows verfügbar ist. Bisher habe ich unter Linux Rubyripper verwendet und war sehr zufrieden. Rubyripper funktioniert zwar noch, wird aber nicht mehr weiterentwickelt. Um nicht irgendwann ohne ordentlichen CD-Ripper auskommen zu müssen habe ich mich nach Alternativen umgesehen und bin auf morituri gestoßen.

« Weiterlesen »

Sailfish: Bilder automatisch zur Owncloud hochladen

Unter Android habe ich die Owncloud-App einzig zu dem Zweck genutzt meine Bilder automatisiert in meine Owncloud hochzuladen, wenn ich eine WLAN-Verbindung hatte. Diese Funktion vermisse ich derzeit bei meinem Jolla. Es gibt zwar eine Owncloud-App, aber diese hat wohl diese Funktion nicht und außerdem habe ich es noch nicht geschafft mich einzuloggen. Hier kommt mir entgegen, dass Sailfish OS ein Linux ist und sogar standardmäßig SSH und rsync an Board hat.

Ich habe mein Jolla nun so automatisiert, dass es meine Bilder bei WLAN-Verbindung automatisch in den Owncloud-Ordner auf meinem uberspace hochlädt, den zuvor die Android-App benutzt hat.

« Weiterlesen »